Music Hall Plattenspieler Test

In den USA gelten die Plattenspieler schon lange für den Inbegriff von Klangqualität und Ästhetik, oft handelt es sich um einfache, aber dennoch ansprechend wirkende Geräte. Fühlen Sie sich beim Kauf der Plattenspieler versetzt in eine Musikhalle und genießen Sie alte und neue Vinyl-Scheiben.

Music Hall Plattenspieler Test – wie in der Musikhalle

Music Hall – schon alleine der Name dieses Herstellers erinnert an eine Musikhalle, in der Sie einen perfekten Musikgenuss erleben können. Der Name ist Programm, er wurde nicht durch Zufall gewählt, sondern er geht auf Roy Hall, den Firmengründer, zurück. Der Musikliebhaber Roy Hall rief im Jahre 1985 sein Unternehmen ins Leben, er wollte Produkte in hoher Qualität und zu einem günstigen Preis anbieten. Es ging ihm um eine einfache Ausstattung und eine leichte Bedienbarkeit, noch heute sind die Produkte, die Sie von dieser Marke kaufen können, dadurch gekennzeichnet. Entscheiden Sie sich für einen Plattenspieler von Music Hall, so zeichnet er sich meistens durch einen Dreifach-Sandwich-Aufbau aus. Der Tonarm besteht aus Kohlefasern, das Lager ist entkoppelt. Eine Erfindung von Music Hall sind die Sorbothankugeln. Sie sind auf Zargen verteilt und sorgen für eine gute Laufruhe, der Motor verfügt über eine gesonderte Lagerung. Die Geschwindigkeit wird durch eine elektronische Motorsteuerung gewährleistet. Neben Plattenspielern bietet Music Hall noch verschiedene Zubehörteile und Komplett-Pakete an.

Music Hall Plattenspieler Test – leicht zu bedienen

Der Music Hall Plattenspieler Test zeigt Ihnen die angenehme Laufruhe und die perfekte Klangqualität der Plattenspieler von Music Hall. Sie erhalten verschiedene Geräte, die durchaus für den Einsatz in der Diskothek geeignet, aber leicht bedienbar sind.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑