693561_web_R_B_by_piCOUP DESIGNSTUDIO_pixelio.de

Plattenpflege Tipps

Haben Sie alte Schallplatten, so können Sie sich glücklich schätzen. Die Musik aus vergangenen Jahrzehnten hat auf den Platten überlebt, Sie sind pfleglich mit den schwarzen Scheiben aus Vinyl umgegangen. Inzwischen werden wieder Schallplatten angeboten, Sie erhalten Schallplatten mit alter Musik ebenso wie mit moderner Musik. Damit Sie lange Freude daran haben, kommt es auf die richtige Pflege an.

Pflege der Schallplatten

Oberstes Gebot beim Umgang mit den Schallplatten ist der Schutz vor Staub. Lassen Sie eine Schallplatte, die Sie abgespielt haben, noch auf dem Plattenteller liegen, dann sollten Sie die Abdeckung des Plattenspielers schließen, um die Platte vor Staub zu schützen. Ihre Platten sollten Sie immer in der Hülle aufbewahren, um sie vor Beschädigungen zu schützen. Lagern Sie die Platten am stehend oder liegend, zum Aufstellen der Platten können Sie Plattenständer kaufen. Möchten Sie die Schallplatten liegend aufbewahren, sollten Sie nicht mehr als 20 Platten übereinander stapeln. Bei älteren Schallplatten sollten Sie die Hüllen im Laufe der Zeit austauschen, da sie sich verziehen können, was zum Verbiegen der Platten führt. Die Aufbewahrung in einer Plattentasche, die über Fächer verfügt, ist sinnvoll. Sie sollten die Platten, nachdem Sie sie abgespielt haben, mit einem Antistatik-Tuch abwischen, damit sich der Staub nicht in den Rillen festsetzen kann. Achten Sie beim Abspielen darauf, dass Sie den Tonarm sanft auf die Platte setzen. Um die Platten zu schonen, sollten Sie die Nadel des Tonarms von Zeit zu Zeit austauschen.

Lange Freude haben

Achten Sie immer darauf, dass Ihre Schallplatten sauber sind, wenn Sie lange Freude daran haben möchten. Sie sollten auch darauf achten, dass die Hüllen für die Platten nicht beschädigt sind.

Foto: © piCOUP DESIGNSTUDIO /PIXELIO




Back to Top ↑